Willkommen beim Musikverein Mühlbach
MV Mühlbach Blasmusik auf höchstem Niveau
Musikverein Mühlbach - Vereinshaus
Musikverein Mühlbach
Tolles Jubiläumskonzert 20 Jahre Musikverein

Besuchen Sie

Über uns

bester Verein zwischen Heilbronn und Karlsruhe

Erfahre mehr

Vereinshaus

Besuchen

Anschauen

Probieren Sie

Lernen Sie ein Blasinstrument

Probiere

JoM Musikverein Mühlbach

Sommerpause
Es geht in die Sommerpause.
Probenbeginn ist für alle Orchester am Montag 2. September, zu den regulären Probenzeiten.

Neue Ausbildungskurse beginnen nach den Sommerferien
Ab Oktober beginnen wieder neue Ausbildungskurse der Musikalischen Früherziehung und der Blockflötenausbildung.
Die Früherziehung ist für Kinder im Alter von 4-6 Jahren geeignet. Die Kinder finden dabei zusammen mit Gleichaltrigen den Zugang zur Welt der Musik. Frühzeitige Anregungen und Lernimpulse fördern die Entwicklung des musikalischen Gehörs in besonderem Maße. Bei Singen, Tanzen und Musizieren auf den verschiedenen Instrumenten erfahren die Kinder die Elemente der Musik. Der Kurs der musikalischen Früherziehung ist auf zwei Jahre angelegt.

Die musikalische Grundausbildung an der Blockflöte vermittelt in besonderer Art und Weise erste Grundlagen des Instrumentalspiels.
Beim Arbeiten in der Gruppe lernen die Kinder auf andere zu hören und gemeinsam mit ihnen zu musizieren. Dadurch wird auch das Gehör bzw. die musikalische Vorstellungskraft gefördert.Einen sehr wichtigen Aspekt sehen wir auch darin, dass die Kinder das Notenlesen lernen – mit Blick auf den späteren Musikunterricht ein nicht zu unterschätzender Vorteil.
Die Blockflötenausbildung beginnt in der 1. Klasse und ist auf zwei Jahre angelegt. Diese findet ab Oktober im Rahmen der Kooperation „Schule-Verein“ am Vormittag in der Grundschule statt. Alle weiteren Informationen dazu erhalten die Erstklässler bei der Einschulung.
Ein späterer Einstieg ist nach Absprache möglich.
Für interessierte Kinder, die noch nicht in die Schule kommen, besteht natürlich ebenfalls die Möglichkeit, Blockflöte zu erlernen.
Weitere Informationen und Anmeldung bei Jugendleiterin Larissa Holtz, Tel.  017657992921 oder unter mv.muehlbach@gmail.com.

Gelungener BUGA-Auftritt
Am 14. Juli gestaltete unser Stammorchester ein Konzert auf der BUGA in Heilbronn.
Von 10.30 – 12 Uhr unterhielt das Orchester die Besucher mit konzertanter Musik im Holzpavillon.
Mit wenigen Zuhörern wurde das erste Stück gestartet. Innerhalb kurzer Zeit füllte sich der Holzpavillon, sodass anschließend für „volles Haus“ musiziert werden konnte. Mit dem Walzer Rosen aus dem Süden, der New York Overture, Moment for Morricone, Starlight Express, James Bond und vielen weiteren tollen Stücken konnten wir die Zuhörer unterhalten.
Die geforderte Zugabe spielt das Orchester unter Leitung von Manfred Pasker natürlich gerne.
Auch wenn die organisatorischen Rahmenbedingungen im Vorfeld nicht so einfach waren, konnten wir einen gelungenen Auftritt absolvieren, der im wunderschönen Holzpavillon sehr viel Spaß gemacht hat.
Wir bedanken uns bei Björn Bürger und Jens Reimold für den Schlagzeugtransport und die Hilfe beim Aufbau.

Gelungener Start ins Jubiläumsjahr

Mit einem klanggewaltigen Jubiläumskonzert starteten wir am vergangenen Samstag in unser Jubiläumsjahr.
Vorsitzende Saskia Pasker begrüßte die rund 300 Gäste in der vollbesetzten Bürgerhalle und führte die Zuhörer in einem kurzen Rückblick zu den Anfängen des Vereins zurück.
Das Jugendorchester eröffnete das Konzert mit zwei Stücken, die bereits in den ersten beiden Konzerten des jungen Verein zu Beginn der 2000er gespielt wurden. Tobias Holzwarth bedankte sich stellvertretend für den Ausschuss bei Jugenddirigentin Saskia Pasker und überreichte ihr einen Blumenstrauß.
Nach der Nussknacker-Suite wurde es voll auf der Bühne: knapp 90 Aktive drängten sich auf der Konzertbühne und machten sich bereit für das nächste Stück.
Im Vorfeld waren alle Ehemaligen Musikerinnen und Musiker angeschrieben und eingeladen worden. 11 davon hatten bis zum Konzert durchgehalten und traten als „Ehemalige“ gemeinsam mit allen Aktiven aus Schüler-, Jugend- und Stammorchester auf. Gespielt wurde das Stück Rock-A-Saurus Rex. Ein klanggewaltiges Erlebnis.
Nach einer kurzen Umbaupause übernahm das Stammorchester. Es reiste unter Leitung von Manfred Pasker durch 20 Jahre Konzertgeschichte.
Die Musikerinnen und Musiker des Stammorchesters hatten Ende des letzten Jahres aus allen bisher gespielten Konzertstücken ihre Favoriten gewählt und diese standen beim Jubiläumskonzert auf dem Programm.
Los ging es mit der Toccata in d-Moll, gespielt beim Serenaden-Konzert auf dem Rathausvorplatz im Jahr 2005. Auch die Filmmusik zu Harry Potter war Teil eines Open-Air-Konzertes 2008. Dort hatte das Orchester sein erstes Konzert im Steinbruch. Den Abschluss des ersten Teils bildete die „Star Wars Trilogy“. Das bis dato schwerste Konzertstück unseres Orchester wurde erstmals beim 10jährigen Jubiläum gespielt. Das Konzert fand damals ebenfalls im Steinbruch statt.
Nach der Pause ging es mit den Highlights der Jahreskonzerte von 2011 und 2012 weiter: Godess of Fire und Montblanc. Mit Moment for Morricone blickte das Orchester auf das Prüfungskonzert von 2017 zurück, bevor mit The Rock – Fels der Entscheidung der Abschluss mit dem Serenadenkonzert von 2018 stattfand.
Vorsitzende Saskia Pasker bedankte sich vor dem letzten Stück bei unserem Dirigenten Manfred Pasker. Seit nunmehr 20 Jahren führt er den Taktstock in unserem Verein. 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit kann man mit keinem Geschenk aufwiegen. Das größte Dankeschön wurde ihm daher schon bei der Generalversammlung Ende Februar zuteil, als Manfred Pasker zum Ehrenmitglied ernannt wurde.  Dies ist in unserem Verein eine besondere Auszeichnung, da man die Ehrenmitgliedschaft nicht automatisch nach einer gewissen Anzahl an Mitgliedsjahren oder ab einem bestimmten Alter verliehen bekommt.
Am Konzert selbst erhielt er ein eher symbolisches Dankeschön, das er gemeinsam mit seiner Frau Karina in einer ruhigen Minute genießen kann.
Bei seiner Frau bedankte sich unsere Vorsitzende ebenfalls mit einem Blumenstrauß. Denn ohne den Rückhalt und die Unterstützung der Familie ist die Ausübung eines solchen Ehrenamtes nicht machbar.
Vorsitzende Pasker bedankte sich anschließend bei allen Helfern, beim Wirtschaftsteam, beim Deko-Trupp und beim Auf- und Abbau-Team. Außerdem bei allen Gästen, welche Sie gleich zum nächsten Jubiläumskonzert am 26. Oktober in die ev. Kirche einlud. Dort wird ein gemeinsames Konzert mit dem Posaunenchor stattfinden.
Nach dem letzten Stück forderten die Zuhörer mit anhaltendem Applaus eine Zugabe. Mit dem Stück „Bond… James Bond“ kam das Orchester und Dirigent Manfred Pasker dieser Forderung natürlich gerne nach.

Wir bedanken uns bei allen, die dieses Jubiläumskonzert zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

Jubiläumskonzert-Bilder
« 2 von 2 »

Impressum