Musikverein Mühlbach

Neuigkeiten

Nach den Steinbruchkonzerten 2008 und 2009 durften wir am 18. Juni erneut unser Jahreskonzert im Mühlbacher Steinbruch veranstalten. Für das Konzert hat uns der Steinbruchbetrieb Friedbert Reimold das Betriebsgelände erneut zur Verfügung gestellt. Ursprünglich war das Konzert im Abbaubereich, also im Freien, geplant. Firmeninhaber Jens Reimold hatte schon eine Bühne aus Sandstein gebaut und den Platz soweit für Zuhörer und Musiker vorbereitet. Nachdem es die ganz Woche geregnet hatte und die Wetterprognosen für den Konzerttag auch stark wechselhaftes Wetter prophezeiten, musste dieser Plan leider sprichwörtlich ins Wasser fallen. Jens Reimold stellte uns als Ersatz seine Werkhalle zur Verfügung.
Bereits am Tag vor dem Konzert ruhte der laufende Betrieb und innerhalb von 24 Stunden zauberte Jens Reimold mit seiner Belegschaft aus der emsigen Werkshalle einen außergewöhnlichen Konzertort.
Am Konzerttag wurde dann noch alles weitere, wie Stühle, Notenständer und Schlagwerk aufgebaut. Außerdem wurde noch fleißig für das Konzert dekoriert. Hier vielen Dank an Ria Bürger, Larissa Holtz und Kerstin Sachsenheimer für die tolle Deko.
Um 18 Uhr wurde die Halle für die Besucher geöffnet. Schon vor Beginn des Konzertes waren alle Plätze in der Halle und an den Stehtischen belegt, und es mussten noch Bierbänke aufgebaut werden.
Pünktlich um 19Uhr begrüßte Vorsitzende Saskia Pasker die rund 250 Gäste. Sie bedankte sich noch einmal für die Vielzahl an Spenden von Firmen, Privatpersonen und Institutionen für die Anschaffung eines Röhrenglockenspiels und eines Konzert-Gongs.
Durch das weitere Programm führte unsere Flötistin Judith Bühler.
Mit der Filmmusik aus „Gladiator“ begann anschließend das offizielle das Konzert unter der Leitung von Manfred Pasker mit einem stimmgewaltigen Stück. Der neue Gong war auch gleich gut zu hören. Es folgte ein Medley der bekanntesten Melodien aus dem Musikal „West Side Story“. Als drittes und letztes Stück vor der Pause stand das Werk „Phantom der Oper“ auf dem Programm. Eröffnet wurde das Stück vom neuen Röhrenglockenspiel. Mit viel Applaus bedachte das Publikum das Orchester nach diesem imposanten und sehr vielfältigen Stück.
Weiter ging es nach der Pause mit der Filmmusik zu „Der mit dem Wolf tanzt“. Mit knapp 19 Minuten Spielzeit das längste Stück des Abends. Nach diesem Ausflug in die Prärie ging es im nächsten Stück nach Nimmerland zu Peter Pan und Kapitän Hook. Mit den Highlights aus dem Film „Hook“ erzählte das Orchester die Geschichte des Peter Pan, der als Erwachsener ins Nimmerland zurückkehrt und dort auf seinen Dauerrivalen Kapitän Hook trifft. Die Elfe Glöckchen durfte dabei natürlich genauso wenig fehlen wie die Piraten und die verlorenen Jungs.
Vor dem letzten Stück bedankte sich Vorsitzende Saskia Pasker noch bei Jens Reimold mit Familie und Belegschaft für das zur Verfügung stellen der Werkhalle als Konzertsaal und überreichte einen Verpflegungskorp für die nächste Mittagspause.
Als nächstes bedankte sie sich bei unserem musikalischen Leiter und Dirigenten des Orchesters, Manfred Pasker, welcher die Musikerinnen und Musiker in den letzten sieben Wochen mit viel Geduld vorbereitet hatte. Weiter dankte sie den vielen Helfern beim Aufbau und den Vorbereitungen.
Mit der Filmmusik zum Hollywood-Blockbuster „Fluch der Karibik: Am Ende der Welt“ endete das Konzert mit einem imposanten Stück. Die Zuhörer verlangten nach einer Zugabe, welche das Orchester mit dem Stück „SymphonicMarches“ natürlich gerne gab.
Wie sich nach Ende des Konzertes zeigte, hatte es am Konzertabend übrigens über die Dauer der Veranstaltung keinen einzigen Tropfen geregnet. Pünktlich danach setzte allerdings für eine kurze Zeit dann doch noch ein leichter Nieselregen ein.

Unser Stammorchester sucht Verstärkung am tiefen Blech, insbesondere an der Tuba!
Wir würden uns sehr über Zuwachs in diesem Bereich freuen.

Natürlich sind Neu- und Quereinsteiger aller Instrumentensparten immer Herzlich Willkommen.

Das Stammorchester probt montags 19.30-21.30Uhr im Vereinshaus an der Denkmalstraße.
Einfach vorbei kommen oder unseren Dirigenten kontaktieren:

Manfred Pasker
Tel. 07262/912454
Mail: mv.muehlbach [at] gmail.com